Rezension: Die Weisheit der Wale

Die Weisheit der Wale
Wie uns die Giganten der Meere zu mehr Tiefe führen
Steffi Schroeter
bene! Verlag
192 Seiten
ISBN 978-3963400209
18,00 €

Bei Amazon bestellen

Autorenfreundlich bestellen

Inhalt
Was uns die Welt der Wale über unser Leben lehrt. Ein biografischer Ratgeber voller Empathie für die größten Wesen der Weltmeere.
Einen Sommer lang ist die deutsche Natur-Coaching-Expertin Steffi Schroeter, die seit vielen Jahren auf der dänischen Insel Bornholm lebt, in die Welt der Wale eingetaucht – am Nordmeer, der arktischen See. Schon seit frühester Kindheit fühlt sie sich verbunden mit den mächtigen Tieren, die sie an die Urkraft in uns selbst erinnern.

„Rezension: Die Weisheit der Wale“ weiterlesen

Yellowstone: Tochter von She-Wolf erschossen

Lamar
926F, November 2017 (Foto: Kathy Lynch)

Am vergangenen Wochenende wurde fünf Meilen außerhalb vom Yellowstone-Nationalpark (zwischen Silver Gate und Cooke City) die Lamar-Leitwölfin 926F von einem Trophäenjäger bei der legalen Wolfsjagd erschossen.

Der Verlust von 926F ist besonders tragisch, weil sie von einer der längsten Blutlinien von Wölfen im Park abstammt. Die siebenjährige Wölfin war Mitglied des berühmten Lamar Canyon Rudels. Ihre Abstammung kann fünf Generationen zurückverfolgt werden bis zu ihren Urgroßeltern 9F und 10M, den ersten Wölfen, die 1995 im Park wiederangesiedelt wurden. Sie war auch die Tochter von She-Wolf und Wolf 755 und wurde wie ihre Mutter auch erschossen – im Dezember 2012.

„Yellowstone: Tochter von She-Wolf erschossen“ weiterlesen

Rezension: Wild leben!

Wild leben!
Unser Weg zurück zur Natur
Nick Baker
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
285 Seiten
ISBN 978-3806237733
22,00 €

Bei Amazon bestellen

Autorenfreundlich bestellen

Inhalt
Stellen Sie sich vor, alle Ihre Sinne sind gespannt, im Nacken prickelt es, Augen fokussieren sich im Zwielicht und plötzlich bricht ein Bär aus den Büschen hervor und läuft nur wenige Meter entfernt an Ihnen vorbei. Der Duft von Regen, zarter Dunst, gereinigte Luft und explosionsartige Aktivität von Tieren und Pflanzen nach einem Wolkenbruch. Der süße Geschmack von wilden Beeren … Über hunderttausende von Jahren lebte der Mensch in und von der Natur er war ein Teil von ihr und existierte mit ihr im Einklang. Erst seit verhältnismäßig kurzer Zeit sind wir sesshaft und leben in Städten. Das hat unser Verhältnis zur Natur radikal verändert. Industrielle Nahrungsmittelproduktion, moderne Informationstechnologie, automatisierte Arbeitsabläufe all das hat uns weit von der Natur entfernt. Nick Baker zeigt, wie wir die Verbindung zu unserer Umwelt und den darin lebenden Tieren und Pflanzen wiederherstellen können. Und, wie wir uns dabei mit allen unseren Sinnen auf sie einlassen können.

„Rezension: Wild leben!“ weiterlesen

Angeblicher „Wolfsangriff“ auf einen Menschen in Niedersachsen

Momentan schlägt ein vermeintlicher „Wolfsangriff“ auf einen Menschen in Niedersachsen in den Medien hohe Wellen.

Allerdings ist noch nicht bestätigt, dass es sich beim „Angreifer“ auch tatsächlich um einen Wolf gehandelt hat, der den Gemeindemitarbeiter bei der Reparatur eines Friedhofszaun in den Unterarm gebissen haben soll.

Es wurden DNA-Proben genommen und ich werde über das Ergebnis hier berichten.

„Angeblicher „Wolfsangriff“ auf einen Menschen in Niedersachsen“ weiterlesen

LovelyBooks Leserpreis Sachbuch 2018

In den letzten Tagen konnten die Leser bei LovelyBooks ihre liebsten Bücher 2018 für den Leserpreis nominieren.

Die Weisheit alter Hunde“ hat es in der Kategorie Sachbuch und Ratgeber auf einen ehrenhaften siebten Platz geschafft.

Die Vögel haben eindeutig dominiert – verdient.

Ganz herzlichen Dank allen, die abgestimmt haben. Wenn ich mir die tollen Sachbücher auf der Liste anschaue, dann bin ich mächtig stolz auf meine alten Hunde.

Hier geht es noch einmal zur Gewinner-Übersicht.
Ich gratuliere allen Kollegen.

 

Gestatten: das Reh!

Die Deutsche Wildtier Stiftung hat das Reh zum Tier des Jahres 2019 ernannt

Wer im Auto oder mit der Bahn durch Deutschland reist, sieht gerade im Winter häufig mehrere Rehe in einer Gruppe zusammenstehen. Sind Rehe nicht Einzelgänger? Schon, doch in der rauen Jahreszeit bedeutet Gemeinschaft auch Sicherheit. Auf der Suche nach Futter zupfen Rehe jetzt die letzten grünen Blätter von den Büschen oder scharren im Erdboden nach verbliebenen Früchten. Das Reh ist ein Kräuterprofi, der weiß, welche Pflanzen genießbar sind und welche nicht. Acht bis zwölfmal am Tag muss ein Reh fressen, um satt zu werden. Nicht Gräser, sondern Kräuter, Blüten, Knospen und Triebe stehen auf der Speisekarte. Rehe sind scheu und folgen trotzdem den Menschen bis hinein in Gärten, Parkanlagen und Friedhöfe – immer auf der Suche nach Nahrung. Jetzt im Winter brauchen Rehe weniger Nahrung; sie haben den Stoffwechsel heruntergefahren. Ihr Körper läuft quasi auf Sparflamme. „Gestatten: das Reh!“ weiterlesen

Wolf News November 2018

Lesen Sie die aktuellen Wolfsmeldungen des Monats November 2018. Bitte beachten Sie, dass ich ausschließlich bestätigte Meldungen hier einstelle.

Wolf Deutschland allgemein

Aktueller Wolfsbestand in Deutschland veröffentlicht.
Lesen Sie die aktuellen Wolfszahlen hier
Dem Thema „Wölfe in Deutschland“ hat sich auch die Wissenschaftsendung „nano“ (3sat) vom 22. November 2018 gewidmet. Axel Gomille, Zoologe und Autor des Buches „Deutschlands Wilde Wölfe“, berichtet über die aktuelle Situation und kommentiert die Entwicklungen.
Interview hier …

„Wolf News November 2018“ weiterlesen

NABU: Zunahme illegaler Wolfstötungen ist alarmierend

Mit Blick auf die heute vorgelegten offiziellen Zahlen zur Entwicklung von Wölfen in Deutschland bezeichnet der NABU die steigende Zahl der illegalen Wolfstötungen als alarmierend. Allein in diesem Jahr wurden bereits acht Wölfe mit Schussverletzungen tot aufgefunden. Seit 2000 wurden damit bisher bundesweit 35 Tiere illegal geschossen. Die Dunkelziffer an illegaler Bejagung ist mit großer Wahrscheinlichkeit viel höher. Das zeigen auch immer wieder Untersuchungen an Wölfen, die bei Verkehrsunfällen zu Tode kamen. Zuletzt wurde bei einer überfahrenen Fähe vor Usedom festgestellt, dass sie zu Lebzeiten mit Schrot beschossen wurde, daran jedoch nicht starb.

„NABU: Zunahme illegaler Wolfstötungen ist alarmierend“ weiterlesen