Literatur + Natur = Kunst

Ich bin ein großer Fan von Petra van Cronenburg und ihrer Gabe, aus Papier und/oder Büchern Artikel zu fertigen. Ich hatte über die Künstlerin schon einmal in einem Blogeintrag über handgefertigten Schmuck berichtet.

Nun brauchte ich etwas „Größeres“.  Mein Wohnzimmer ist frisch renoviert, die IKEA-Möbel haben alle ihren Platz gefunden und an den Wänden hängen Fotos von … ihr ahnt es bereits … Wölfen, Yellowstone und Bisons. Einen Platz habe ich mir freigehalten für ein besonderes Bild. „Literatur + Natur = Kunst“ weiterlesen

Berner Konvention: Schweiz beantragt Rückstufung des Schutzstatus des Wolfs

Die Schweiz hat am 16. August 2018 bei der Berner Konvention des Europarates einen Antrag um Rückstufung des Wolfs von «streng geschützt» zu «geschützt» eingereicht. Dies entspricht einem Auftrag der UREK des Ständerats. Würde diesem Antrag stattgegeben, bliebe der Wolf zwar ein geschütztes Tier. Die Vertragsstaaten der Berner Konvention würden aber mehr Handlungsspielraum beim nachhaltigen Management des Wolfs erhalten. Der Ständige Ausschuss der Berner Konvention wird den Antrag an seiner jährlichen Sitzung im November beraten. „Berner Konvention: Schweiz beantragt Rückstufung des Schutzstatus des Wolfs“ weiterlesen

Shira – nie zu alt für neue Tricks

Tricks
Shira im Garten (Foto: Elli Radinger)

Irgendwann ist da plötzlich dieses Geräusch. Es klingt vertraut und dennoch fremd. Ist das etwa Shira? Irritiert stehe ich vom Schreibtisch auf und gehe in die Küche. Von hier aus geht es direkt in den Garten. Ich habe eine Insektentür, die Shira ohne Probleme aufstoßen kann. Aber wenn sie draußen ist, kommt sie nur rein, wenn ich die Tür von innen öffne. Und tatsächlich, da steht sie … und bellt. Meine alte Dame spricht! „Shira – nie zu alt für neue Tricks“ weiterlesen

Rezension: Mäßigung

Mäßigung

Mäßigung
Was wir von einer alten Tugend lernen können
Thomas Vogel
oekom verlag, 2018
192 Seiten
ISBN 978-3962380656
17,00 €

Bei Amazon bestellen

Autorenfreundlich bestellen

Inhalt
Seit Jahrtausenden philosophieren Menschen über Mäßigung als Ziel für Zufriedenheit und Glück. Unser exzessiver Produktions- und Lebensstil und die Zerstörung der natürlichen Umwelt erfordern ein neues Nachdenken über diese Lebensregel als die Suche nach dem rechten Maß.
Warum gelingt es vielen Menschen in den Industrieländern nicht, sich zu mäßigen – obwohl sie wissen, dass es nötig ist? Ist der Mensch überhaupt in der Lage, sich zu beschränken, und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Welche Rolle spielen dabei Erziehung und Bildung?
Thomas Vogel taucht ein in die Philosophiegeschichte und identifiziert die Tugend der Mäßigung als bedeutsame Antwort auf falsche Glücksversprechen unserer Zivilisation. „Rezension: Mäßigung“ weiterlesen

Rezension: Yellowstone Nationalpark

Yellowstone

Yellowstone Nationalpark
Winter – Frühling – Sommer
Außergewöhnliche Geschichten von einem außergewöhnlichen Ort
DVD –/Blue-ray
Dolby, PAL
Polyband/WVG, 2018
Spieldauer: 150 Minute
15,99 €

DVD/Blue-ray bestellen bei Amazon

Inhalt
Der Yellowstone Nationalpark ist einmalig. Eine unberührte Wildnis von atemberaubender Schönheit. Heimat unzähliger Tierarten. Und nirgendwo sonst ist der Wechsel der Jahreszeiten so extrem wie hier.
Im Frühling verändert sich die Landschaft innerhalb von nur drei Monaten völlig. Aus einem schneereichen Winter wird ein heißer, trockener Sommer.
Die dreiteilige Serie zeigt, wie die Tiere im Yellowstone Nationalpark mit diesen dramatischen Veränderungen zurechtkommen.
Außergewöhnliche Geschichten von einem außergewöhnlichen Ort in dieser neuen, dreiteiligen BBC-Serie. „Rezension: Yellowstone Nationalpark“ weiterlesen

Zu Wolfsabschüssen – Und täglich grüßt das Murmeltier …

Murmeltier (Foto: Elli Radinger)

Fast täglich erscheinen Artikel in Zeitungen, in denen verschiedene Personen den Abschuss, die Regulierung, oder die Aufnahme des Wolfes in das Jagdrecht fordern. Vertreter verschiedener Jägerschaften treten vornehmlich mit solchen Aussagen in den Vordergrund. Sie bezeichnen sich dabei gern als „Anwälte der Tiere“, oder „Retter der Weidetierhalter“. „Zu Wolfsabschüssen – Und täglich grüßt das Murmeltier …“ weiterlesen

Sachsen: Zwei neue Wolfsterritorien nachgewiesen

In den Landkreisen Bautzen und Görlitz konnte aktuell jeweils ein neues Wolfsrudel nachgewiesen werden. Bereits seit dem Monitoringjahr (MJ) 2014/15 gab es im Bereich zwischen Löbau und Zittau (LK Görlitz) und seit dem MJ 2016/17 im Bereich der Massenei (LK Bautzen) einzelne Nachweise von Wölfen, ohne dass bisher territoriale Tiere bestätigt werden konnten.

„Sachsen: Zwei neue Wolfsterritorien nachgewiesen“ weiterlesen

Wölfe und Bienen auf dem Erlanger Poetenfest

Erlanger Poetenfest 2017, Hauptpodium im Schlossgarten
(Copyright: Erlanger Poetenfest – Foto: Erich Malter)

38. Erlanger Poetenfest – 23. bis 26. August 2018

Vom 23. bis 26. August 2018 findet zum 38. Mal das Erlanger Poetenfest statt. Über 80 Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Publizistinnen und Publizisten, Literaturkritikerinnen und -kritiker kommen zu Lesungen, Gesprächen und Diskussionen nach Erlangen. Mit einer Fülle von Veranstaltungen rund um die aktuelle Literatur gilt das Erlanger Poetenfest als Auftakt zum deutschen Bücherherbst. Mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher werden zu den annähernd siebzig Veranstaltungen erwartet.

Mittelpunkt des traditionsreichen Literaturfestivals sind die langen Lesenachmittage am Samstag und Sonntag im Erlanger Schlossgarten. Viele wichtige Neuerscheinungen werden erstmals öffentlich gelesen und mit namhaften Kritikerinnen und Kritikern diskutiert. Im barocken Markgrafentheater werden bei Porträt-Abenden international renommierte Autorinnen und Autoren in Lesung und Gespräch vorgestellt. Zahlreiche Gespräche und Diskussionen zu literarischen, gesellschaftlichen und politischen Themen sind ebenso wichtige Bestandteile des Programms.

Als offenes Arbeitstreffen gewährt die Fünfzehnte Erlanger Übersetzerwerkstatt Einblicke in die Faszination des literarischen Übersetzens. Bayern 2 überträgt das Büchermagazin „Diwan“ aus der Orangerie im Schlossgarten. Das „Junge Podium“ präsentiert aktuelle Kinder- und Jugendliteratur mit Lesungen bekannter Autorinnen und Autoren und bietet ein attraktives Rahmenprogramm für Kinder und Jugendliche. Bibliophile Kostbarkeiten zeigt die Buchkunst-Ausstellung „Druck & Buch“, weitere Ausstellungen, Performances und Konzerte ergänzen das vielfältige Programm.

Wanderwolf
Europäischer Wolf (Foto: Gunther Kopp; www.kopp-foto.de)

Programm

Hier finden Sie die Veranstaltungen nach Datum gelistet.

Und hier auf der linken Seite das spezielle Programm zu Bienen und Wölfen

(Foto: pixabay)

Das vorläufige Programm der Hauptveranstaltungen

  • Donnerstag, 23.8. 19 Uhr
    „Von Bienen und Menschen“ mit Ulla Lachauer
    Freitag, 24.8. 19 Uhr
    „Hortus insectorum“ mit Markus Gastl
  • Samstag, 25.8. 19 Uhr
    „Die Weisheit der Wölfe“ mit Elli Radinger
  • Sonntag, 26.8., 11 Uhr Matinée
    „Der Schafe Tod“ mit Jutta Gerecke, Uwe Jark, Werner Kunst
  • Diese Veranstaltungen finden statt im Lesecafé in der Altstadtmarktpassage.
    Der Eintritt ist frei!

Veranstaltungsort für die obigen Vorträge

Volkshochschule Erlangen und Lesecafé Anstaendig essen e.V.
Da es sehr voll werden kann, empfehle ich eine Anmeldung per Mail an
info@lesecafe-anstaendig-essen.de

Karten

Nachmittags-Lesungen Samstag/Sonntag, 25./26. August im Schlossgarten: Eintritt frei!
Vorverkauf für kostenpflichtige Veranstaltungen ab 28. Juli unter www.poetenfest-erlangen.de und www.reservix.de, an den bekannten Vorverkaufsstellen im Großraum Erlangen, Nürnberg, Fürth, Bamberg, an den ReserviX-Vorverkaufsstellen deutschlandweit (Vorverkaufsgebühren) sowie vom 23. bis 26. August an den Tages- bzw. Abendkassen jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn am Veranstaltungsort.

Veranstaltungsorte

  • Schlossgarten, 91054 Erlangen
  • Markgrafentheater, Theaterplatz 2, 91054 Erlangen
  • Redoutensaal, Theaterplatz 1, 91054 Erlangen
  • Theater in der Garage, Theaterstr. 5, 91054 Erlangen
  • Orangerie im Schlossgarten, Schlossgarten 1, 91054 Erlangen
  • Kollegienhaus, Universitätsstr. 15, 91054 Erlangen
  • Palais Stutterheim, Marktplatz 1, 91054 Erlangen
  • Stadtmuseum, Martin-Luther-Platz 9, 91054 Erlangen
  • Kunstverein – Neue Galerie, Hauptstr. 72, 91054
  • ErlangenUniversitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg, Schuhstr. 1 a,
    91052 Erlangen u.a.

Änderungen vorbehalten!

Viel zu heiß …

Also mal ganz ehrlich. Mir sind diese Temperaturen lieber:

Hitze
Foto: Doug McLaughlin

Na gut, nicht jeder steht auf Kältegrade, aber muss es denn gleich sooo heiß sein? Wölfe mögen übrigens auch keine Hitze. Sie verkriechen sich irgendwo ins Kühle und kommen erst abends wieder raus. Auch Shira hat sich ein schattiges Loch gegraben.

Foto: Elli Radinger

Wir gehen morgens sehr früh raus und abends nochmal irgendwo ans Wasser. Dazwischen rührt Shira sich nicht – außer, sie knallt sich mal für ein paar Minuten in die volle Hitze, und dann wieder zurück.
Ich habe mich den Südländern angepasst: Alle Arbeiten früh morgens oder spät abends und eine lange Siesta in der Mittagszeit.

Wie kann man besonders alten Hunden die Hitze erträglicher machen?

Es muss nicht die teure Hunde-Kühlweste sein. Ein feuchtes (nicht nasses) Handtuch tut‘s auch.

Foto: pixabay

Für die Wasserhunde ein Kinderplanschbecken. Und Schwimmen geht in jedem Alter. Hier Shira am Edersee.

Foto: Elli Radinger

Mit der Gießkanne oder dem Gartenschlauch einmal über den Hund.

Foto: Andrew Norris – Fotolia

Ein wenig Unterstützung zur Abkühlung:

Foto: pixabay

Ansonsten kann man sie einfach in Ruhe lassen. Im Alter wissen sie schon selbst, was ihnen gut tut.

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, aber ich möchte es hier trotzdem noch einmal erwähnen. Lassen Sie NIEMALS ein Tier (und natürlich auch kein Kind) im Sommer im Auto. Aktion „Hund im Backofen“ hier.

Bleiben Sie cool!