Das geheime Leben der Bäume – Jetzt als Kinofilm

Der Kinofilm zum Bestseller von Peter Wohlleben

Am 23. November 2020 startet der Kinofilm zum Buch von Peter Wohlleben.
Einen ersten Vorgeschmack findet ihr in dem neu veröffentlichten Trailer

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Rezension: Leben ohne Ende

Leben ohne Ende
Der ewige Kreislauf des Lebendigen
Bernd Heinrich
Matthes & Seitz, 2019
280 Seiten
ISBN 978-3957576187
34,00 €

Zu beziehen über den örtlichen Buchhandel oder online im Autorenwelt-Shop

Inhalt
Der Tod ist das unlösbare Rätsel des Lebens. Um ihm auf die Spur zu kommen, wirft der Biologe Bernd Heinrich einen Blick auf die Art und Weise, wie die Tiere, die er viele Jahrzehnte beobachtet hat, mit dem Tod umgehen. Kleine Käfer, majestätische Adler, Raben oder Wölfe – sie alle haben ein Leben nach dem Tod, das uns ständig umgibt, aber im Verborgenen stattfindet. „Rezension: Leben ohne Ende“ weiterlesen

Niedersachsen: Ausnahmegenehmigung zur letalen Entnahme des Rodewalder Wolfes und deren Verlängerungen sind rechtswidrig

Anlässlich der letzten Verlängerung der Ausnahmegenehmigung zur letalen Entnahme des Rodewalder Wolfes (GW 717m) äußerte sich Niedersachsens Umweltminister Lies gegenüber dem NDR dahingehend, dass der Leitwolf weg müsse. An dieser Einschätzung der Lage hat sich seiner Ansicht nach auch in der Zeit nach Erlass der ersten Ausnahmegenehmigung vom 23.01.2019 nichts geändert; derzeit bestünden keine Alternativen.

Dieser Bewertung widerspricht die Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V. (DJGT) entschieden ihrer aktuellen Stellungnahme, die hier abrufbar ist.

Entwurf der Bundesregierung zur Änderung des Naturschutzgesetzes: rechtswidrige Entwürfe

Pressemitteilung zur Diskussion im Bundestag zum Entwurf der Bundesregierung eines „Zweiten Gesetzes zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes“ sowie über einen Gesetzentwurf der FDP zum Wolfsmanagement – Entwürfe sind rechtswidrig

Am Donnerstag, den 24. Oktober 2019, berät der Bundestag erstmals über den Entwurf der Bundesregierung zum „Zweiten Gesetz zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes“ sowie über einen Gesetzentwurf der FDP zum Wolfsmanagement. Beide Entwürfe verstoßen bereits im Ansatz gegen geltendes EU-Recht. „Entwurf der Bundesregierung zur Änderung des Naturschutzgesetzes: rechtswidrige Entwürfe“ weiterlesen

Stellungnahme der DJGT zur Ausnahmegenehmigung zum Abschuss von Wolf GW924

news

Stellungnahme zur Medieninformation des schleswig-holsteinischen MELUND vom 02. Oktober 2019 mit Blick auf die Ausnahmegenehmigung zum Abschuss des Wolfes GW924m (18.10.19)

Anfang Oktober war der schleswig-holsteinische Umweltminister Albrecht mit seinem niedersächsischen Amtskollegen Lies in Brüssel und hat Gespräche über Herdenschutzmaßnahmen an Deichen geführt. Im Anschluss erging hierzu eine Pressemitteilung, die u.a. in der Feststellung endete, dass die Kommission in Bezug auf die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen zum Abschuss von Wölfen die Gelegenheit genutzt habe, das bisherige Vorgehen von Schleswig-Holstein (und Niedersachsen) zu bestätigen.

Um klarzustellen, dass es sich bei den geführten Gesprächen und der aktuellen Diskussion um die Wirksamkeit der geplanten Allgemeinverfügung zum Abschuss des Wolfes GW924m um zwei völlig unterschiedliche Sachverhalte handelt, die strikt voneinander zu trennen sind, haben wir hierzu noch einmal ein kurze Stellungnahme verfasst, die Sie hier abrufen können.

EuGH: Klare Absage gegen geplanten Gesetzesentwurf zum erleichterten Abschuss von Wölfen

Pressemitteilung der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V. zum Urteil des EuGH zur finnischen Wolfsjagd
(C 17/674) vom 10. Oktober 2019

Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat mit seinem heutigen
Urteil in dem gegen Finnland anhängigen Verfahren zur Wolfsjagd die
strengen Anforderungen an die Zulässigkeit einer eingeschränkten
Wolfsjagd bekräftigt. Der EuGH folgte damit dem Schlussantrag des
Generalanwaltes vom 08. Mai 2019 und hat in seiner Urteilsbegründung
diese sehr engen Grenzen weiter spezifiziert. In diesem Zusammenhang
hat der EuGH auch eine Reihe von bisherigen Entscheidungen noch einmal
explizit bekräftigt. Mit diesem Urteil unterstreicht der EuGH einmal mehr diegroße Bedeutung des Artenschutzes und die nur sehr begrenzten
Möglichkeiten bei der Tötung von Tieren der streng geschützten Arten.

„EuGH: Klare Absage gegen geplanten Gesetzesentwurf zum erleichterten Abschuss von Wölfen“ weiterlesen

Rezension: Das geht so nicht weiter!

Das geht so nicht weiter!
Die Würde des Tieres ist unantastbar
Sophie & Karl-Ludwig Schweisfurth
bene! Verlag, 2019
112 Seiten
ISBN 978-3963400568
12,00 €

Zu beziehen über den örtlichen Buchhandel oder online im Autorenwelt-Shop

Inhalt
Ein Immer-Mehr, Immer-Günstiger wird uns als erstrebenswertes Ziel verkauft. Aber wir spüren längst: Das muss ein Ende haben! Denn ein Lebensmittel- und Tierhaltungs-Skandal jagt den nächsten.

„Rezension: Das geht so nicht weiter!“ weiterlesen

Rezension: Darwins Hund

Darwins Hund
Die Geschichte des Menschen und seines besten Freundes
Bryan Sykes
Klett-Cotta, 2019
319 Seiten
ISBN 978-3608964486
22,00 €

Zu beziehen über den örtlichen Buchhandel oder online im Autorenwelt-Shop

Inhalt
Wie verblüffend doch der alltägliche Anblick eines Menschen ist, der seinen Hund ausführt – ein hochentwickelter Primat und ein wilder Fleischfresser, deren Vorfahren einst Todfeinde waren, leben Seite an Seite, als wäre es das Natürlichste der Welt. Bryan Sykes beleuchtet die innige Beziehung zu unseren treusten Gefährten und zeigt, dass wir sowohl unser Überleben als auch unsere Vormachtstellung einer anderen Spezies verdanken: dem Hund.

„Rezension: Darwins Hund“ weiterlesen

Wissen Wolf: Sprache und Ethik

28. April 2016. Das Umweltministerium Niedersachsen informiert: Wolf MT 6 ist tot. „(…) Entsprechend der Anordnung des Ministeriums wurde das Tier am Mittwochabend im Landkreis Heidekreis im Rahmen einer Maßnahme zur Gefahrenabwehr letal entnommen.“

Die Mitteilung klingt distanziert und neutral. Was tatsächlich geschehen ist:
Am Mittwoch dem 28. April 2016 wurde der niedersächsische Wolf Kurti von einem Scharfschützen der Polizei erschossen und starb.

„Wissen Wolf: Sprache und Ethik“ weiterlesen

Zur geplanten Tötung* des Wolfes GW924m in Schleswig-Holstein

* Warum ich hier den Begriff „Tötung“ statt „Entnahme verwende.

DJGT zu der geplanten Allgemeinverfügung zur Entnahme des Wolfes GW924m in Schleswig-Holstein

Die Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht hat sich heute mit einem Schreiben an den schleswig-holsteinischen Minister Albrecht gewandt, und den geplanten Erlass einer Allgemeinverfügung, mit der der Abschuss des Wolfes GW924m „effizienter“ gestaltet werden soll und die Wahrscheinlichkeit des Abschusses erhöht werden soll, scharf kritisiert.

„Zur geplanten Tötung* des Wolfes GW924m in Schleswig-Holstein“ weiterlesen