Stellungnahme der DJGT zur Ausnahmegenehmigung zum Abschuss von Wolf GW924

news

Stellungnahme zur Medieninformation des schleswig-holsteinischen MELUND vom 02. Oktober 2019 mit Blick auf die Ausnahmegenehmigung zum Abschuss des Wolfes GW924m (18.10.19)

Anfang Oktober war der schleswig-holsteinische Umweltminister Albrecht mit seinem niedersächsischen Amtskollegen Lies in Brüssel und hat Gespräche über Herdenschutzmaßnahmen an Deichen geführt. Im Anschluss erging hierzu eine Pressemitteilung, die u.a. in der Feststellung endete, dass die Kommission in Bezug auf die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen zum Abschuss von Wölfen die Gelegenheit genutzt habe, das bisherige Vorgehen von Schleswig-Holstein (und Niedersachsen) zu bestätigen.

Um klarzustellen, dass es sich bei den geführten Gesprächen und der aktuellen Diskussion um die Wirksamkeit der geplanten Allgemeinverfügung zum Abschuss des Wolfes GW924m um zwei völlig unterschiedliche Sachverhalte handelt, die strikt voneinander zu trennen sind, haben wir hierzu noch einmal ein kurze Stellungnahme verfasst, die Sie hier abrufen können.