Buchtipp: Federleicht

7. Oktober 2022

Federleicht

Eva Goris, Claus-Peter Hutter, Bernd Pöppelmann (Illustrationen)

Heyne Verlag, Taschenbuch
224 Seiten
ISBN: 978-3-453-28138-7
15,00 €

Nie weit weg – und trotzdem weltweit zuhause

Sie führen ein öffentliches Leben, doch wissen wir so wenig über sie – Spatzen. Dabei reichen die Anfänge der Mensch-Spatz-Beziehung in biblische Zeiten zurück – und lassen sich sogar im Genom der Spatzen nachweisen: Als der Mensch begann, Getreide anzubauen, entwickelte sich der Spatz zum Getreidefresser und war seither aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken – bis vor Kurzem. Denn leider ist der zweithäufigste Vogel in Deutschland – einst so präsent, dass er in zahlreiche „geflügelte Worte“ Eingang gefunden hat – stark bedroht.
Die Naturexperten Eva Goris und Claus-Peter Hutter laden ein zu einer Entdeckungsreise in die geheime Welt eines vermeintlich Altbekannten. Das Autorenteam liefert spannende Kulturgeschichte und unterhält mit viel Wissenswertem zum faszinierenden Leben der Spatzen, bei denen es heißt: „Einer für alle, alle für einen.“ Dabei erfahren wir, was wir alle tun können, um den Spatzen das (Über-)Leben zu erleichtern.

Zum Buch …

 

 

 

0 Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren…

Update Hope – Weihnachten 2022

Update Hope – Weihnachten 2022

Dies ist Hopes zweites Weihnachtsfest bei mir. Während das erste noch ziemlich stressig war, hat sich die kleine Hope...

Buchtipp: Die neue Wildnis

Buchtipp: Die neue Wildnis

Die neue Wildnis Diane Cook Heyne 544 Seiten ISBN 978-3453321588 16,00 € Zum Buch Das sagt die Redaktion Eine kleine...