Wolf News November 2020

Wildnisbotschafter – Förderung durch die deutsche Postcode-Lotterie
Wertvolle finanzielle Unterstützung erfährt das Wildnisbotschafter-Projekt der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg in Kooperation mit dem NaturRanger e.V. aus Bestwig im Sauerland:
Ab dem 15.10.2020 fördert die Deutsche Postcode Lotterie das Projekt Wildnisbotschafter mit 24.000 Euro. Mit dem Projekt wird jungen Menschen die Möglichkeit gegeben, Wildnis hautnah zu erleben und sich als Botschafter für mehr Wildnis in Deutschland einzusetzen.
Mehr …

Tiere/Welt
Projekt Ikarus gestartet – Tierbeobachtungen aus dem All
Beim Projekt Icarus versehen Forscher Tiere mit Minisendern, um herauszufinden, wie sie wandern. Die Empfangsantenne dazu befindet sich auf der Internationalen Raumstation ISS. Am 15. September ist der wissenschaftliche Betrieb gestartet.
Mehr …

Die Internationale Raumstation ISS (Foto: Wikilmages/Pixabay)

Wolfszahlen in Deutschland
Bundesweit 128 Rudel bestätigt
Auswertung des Monitoringjahres 2019/2020: Wolfsnachweise in 15 Bundesländern

Niedersachsen
Wolf ins Jagdrecht
Nach den Plänen der Landesregierung soll der Wolf ins Jagdrecht aufgenommen werden. Am strengen Schutz des Tieres ändert das aber vorerst nichts. Denn auch wenn der Wolf ins Jagdrecht käme (wie es bereits u.a. in Sachsen der Fall ist), dürfte er nicht getötet werden, weil er nach den Vorschriften der EU und des Bundes streng geschützt ist und somit eine ganzjährige Schonzeit hat. Über den Abschuss einzelner Wölfe muss weiterhin die jeweilige Untere Naturschutzbehörde entscheiden. Die Aufnahme ins niedersächsische Jagdrecht wäre somit nur ein symbolischer Akt.

In einer Pressemitteilung vom 8.11.2020 kritisiert die Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V.  das Vorhaben der niedersächsischen Regierungskoalition von SPD und CDU, den Wolf in das Jagdrecht aufnehmen zu wollen.

Hessen
Jetzt gibt es schon zwei Wölfe im Odenwald
Nach den Rehrissen bei Mudau und in Hessen sagt der Wildtierbeauftragte Tobias Kuhlmann: „Spaziergänger brauchen keine Angst haben.“
Mehr …

Bayern
Fünf neue Wölfe in der Oberpfalz
Eine Wölfin im Manteler Forst in der Oberpfalz hat Nachwuchs bekommen. Fotos belegen, dass nun fünf Jungtiere zu dem Rudel gehören, wie das Landesamt für Umwelt (LfU) in Augsburg mitteilte. Die Tiere im Landkreis Neustadt an der Waldnaab gelten als standorttreu. Wölfe sind streng geschützt.
Mehr …

Schweiz
Chablais-Rüde eingewandert aus Frankreich
Ein Austausch von genetischem Material zwischen den beiden Ländern offenbart die Herkunft des Wolfsrüden M88.
Mehr …

Wolf in der Region Gantrisch wird vergrämt
Seit dem 11. Oktober 2020 ist ein Wolf in der Grossregion Gantrisch unterwegs und hat seither 17 Schafe gerissen und weitere verletzt. Die letzten Risse ereignete sich in der Nacht auf den 4. November 2020 in der Gemeinde Niedermuhlern. Die Schafe waren ungeschützt, wie in allen anderen Fällen in der Region zuvor auch.
Mehr …

Sehenswert
„Die Wolfsaga“
2000 werden erstmals Wolfswelpen in der Muskauer Heide in Sachsen gesichtet. 150 Jahre nachdem hierzulande die Raubtiere ausgerottet worden waren. Seitdem hat sich eine rasante und heiß diskutierte Entwicklung vollzogen.
Wunderschöne Doku von Sebastian Körner und Herbert Ostwald
In der Mediathek

Veranstaltungen
Ausstellung in Bitburg
„Wald.Wolf.Wildnis. Die Rückkehr der Wölfe“ heißt eine Ausstellung in der Galerie im Haus Beda in Bitburg von Sonntag, 4. Oktober, bis zum 31. Januar.
Mehr …

Foto: Gunther Kopp