Rezension: Weißt du, wo die Baumkinder sind? (Kinderbuch)

Baumkinder

Weißt du, wo die Baumkinder sind?
Peter Wohlleben (Text), Stefanie Reich (Illustrationen)
Empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre
Oetinger, 2018
32 Seiten
ISBN 978-3789109607
13,00 €

Bei Amazon bestellen

Autorenfreundlich bestellen

Inhalt
Auf ins Grüne: Mit Peter Wohlleben und dem Eichhörnchen Piet den Wald entdecken.
Das Eichhörnchen Piet ist traurig, weil es keine Familie im Wald hat. Förster Peter tröstet es und erklärt ihm, dass sogar Bäume in Familien zusammenleben. Das will Piet sehen. Und so machen sich die beiden auf, Baumkinder und ihre Eltern zu suchen. Unterwegs treffen sie einen Wolf, einen gefährlichen Habicht, ein Pferd, und sie sehen eine Nadelbaum-Plantage. Nur Baumfamilien finden sie nicht. Erst im Buchenwald haben sie Glück. Zurück im Forsthaus wird Piet wieder traurig, denn er ist immer noch allein. Ob er vielleicht bei Peter bleiben darf?
„Weißt du, wo die Baumkinder sind?“ von Peter Wohlleben ist eine warmherzige Geschichte mit einem kleinen sympathischen Helden, die Kindern Wald und Natur auf einzigartige Weise nahe bringt.

Rezension
Für dieses Buch müsste man sich eigentlich Kinder oder Enkel anschaffen, um es gemeinsam mit ihnen zu lesen. Aber natürlich kann man auch als Erwachsener seine Freude daran haben. Es ist eine zauberhafte Geschichte mit wunderschönen Illustrationen – bei denen Peter W. übrigens perfekt getroffen ist.
„Weißt du, wo die Baumkinder sind?“ ist die kindgerechte Version vom „Geheimen Leben der Bäume“. Vom Harvester über Kahlschlag bis hin zu Baumfamilien und dem Ökosystem klärt das Buch auf und erwärmt das Herz mit seinen liebevollen Beschreibungen.
Man mag die tierischen und menschlichen Protagonisten einfach nur in den Arm nehmen und lieb haben. Das ist Umweltaufklärung mit Herz.