Online-Petitionen Pro und Kontra

Petition
Foto: Feng Yu / Fotolia

Immer wieder werde ich gebeten, Online Petitionen gegen oder für  irgendetwas oder irgendwen ins Netz zu stellen.
Wenngleich ich die Absicht derer, die eine solche Petition ins Leben rufen, verstehe, so lehne ich es dennoch ab, private Petitionsplattformen zu unterstützen und für sie zu werben.
Speziell mit Change.org habe ich persönlich sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Diese Plattform ist nicht nur ein geschicktes und gut verdienendes Geschäftsmodell, sondern auch eine Datenkrake.

Hat man einmal etwas unterschrieben, wird man sie nicht mehr los. Regelmäßig kommen Anfragen und Bitten, etwas zu unterschreiben. Ich habe unzählige Male versucht, meine Adresse dort löschen zu lassen, was erst durch massiven rechtlichen Druck und eine Anzeige bei der Bundesnetzagentur funktioniert hat.

Ich persönlich halte lediglich die Petitionsausschüsse der Regierung für wirkungsvoll, seriös und empfehlenswert.
Lesen Sie dazu den ausführlichen Artikel Change.org oder Bundestag?

Vielleicht interessiert Sie auch dieser Beitrag:
Wolfsvereine und Organisationen in Deutschland und der Schweiz – Welche sind empfehlenswert?