Gestatten: Hugo, 19 Jahre alt, Mix

Frei nach dem Filmtitel „Männer, die auf Ziegen starren“, stelle ich Ihnen in dieser Rubrik in loser Reihenfolge „alte Hunde, die auf Bücher starren“ vor.

Hugos Geschichte wird erzählt von Kira, seinem Frauchen.

Als Hugo zu uns kam, hatten wir drei Hunde: den Islandhund Vivat, Annabelle und den Hovawart Schäferhundmix Merlin. Aufgrund seiner schlechten Vorgeschichte war Merlin absolut unverträglich mit anderen Tieren, nur Annabelle liebte er vom ersten Augenblick an. Das bedeutete, dass wir künftig die Hunde dauerhaft trennen mussten. Dann erzählte mir eine Freundin von dem 16-jährigen Hugo, der ursprünglich aus einem spanischen Tierheim kam und dessen Frauchen schwer erkrankt war und dauerhaft ins Pflegeheim musste. Wir nahmen ihn zu uns, da wir nicht wollten dass er die kurze Zeit, die er noch hat, im Tierheim verbringen muss und dort stirbt. Er blühte bei uns auf und verstand sich prächtig mit Vivat.

An seinem Aussehen schieden sich die Geister. Die Einen fanden ihn süß, die Anderen so hässlich, dass sie nicht mit ihm spazieren gehen wollten. Als ich ihn das erste Mal sah, wollte ich ihn Yoda nennen. Aber er hörte nur auf Hugo. Offensichtlich wollte er kein Jedi sein. Kommandos kannte er keine. Außerdem hatte er das Selbstbewusstsein einer Dogge, was ihm nicht immer gut getan hat.

Als Merlin plötzlich starb fanden wir für die trauernde Annabelle bei „Tiere suchen ein Zuhause“ den jungen Maremmanomix „Nugget“. Hugo war vom Familienzuwachs nicht begeistert. Wir haben daraufhin die beiden auseinandergehalten, um Stress zu vermeiden.

Als wir ihn schon drei Jahre hatten und Hugo nun 19 Jahre alt war, entwickelte er einen Tumor im Bauch. Die Tierärzte rieten uns von einer Operation ab. Wir gaben ihm Schmerzmittel, damit er seine letzten Tage unbeschwert verbringen konnte. Er starb in meinen Armen.

Wir haben es nie bereut, diesen tapferen, kleinen charakterstarken Hund in unsere Familie geholt zu haben. Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass wir vielleicht noch drei gemeinsame Monate haben würden. Es wurden drei Jahre.

Lesen Sie weitere Geschichten von unseren wunderbaren Hundesenioren.