Der Wolf in Bayern – Schutzmaßnahmen nicht praktikabel

Ist jeder Wolf eine Meldung wert?

Gedanken zu einem von vielen Zeitungsberichten über aktuelle Risse in Bayern
Es ist immer eine Gradwanderung: ist jeder Hinweis auf einen Wolf auch eine Meldung wert? Zunächst möchte man meinen: Ja. In Regionen in denen bislang keine Wölfe auftauchten (bzw. sich bemerkbar gemacht haben) ist es immer eine kleine Sensation. Artenschützer freuen sich über die Rückkehr, Tierhalter fühlen sich überrumpelt und alleingelassen, die Bevölkerung ist teils verunsichert, ob er auch Auswirkungen auf ihr Leben haben könnte. All dies hat seinen Grund und Berechtigung.

Andererseits: es ist wenig überraschend, dass sich Wölfe auch in Bayern niederlassen, dass Einzeltiere das Land durchwandern und dass sich die Meldungen dieses Jahr häufen. Nicht jeder Wolfsmeldung ist mit toten Weidetieren verbunden. Dennoch ist es gerade in den Anfangszeiten von Wolfs-Neubesiedelungen wichtig die Gesamtbevölkerung (aber auch immer noch Weidetierhalter) zu sensibilisieren, dass dies passieren kann.

Lesen Sie den ganzen Artikel von Stefanie Morbach hier …