Seminar: Wölfe und Bäume – Termine 2020/2021

Seminar Wölfe und Bäume – Termine 2020/2021 Erleben Sie ein unvergessliches Seminar mit Elli Radinger, Deutschlands bekanntester Wolfsexpertin. Seit der Wolf in Deutschland zurückgekehrt ist, beherrschen noch immer Mythen die Diskussion. Elli Radinger berichtet über die neuesten Erkenntnisse aus der Wolfsforschung und zeigt bisher noch unveröffentlichte Filmsequenzen über die Wölfe von Yellowstone. Nachmittags erkunden Sie …

Schutz für Wölfe gilt auch in menschlichen Siedlungsgebieten

Wölfe sind auch dann streng ge­schützt, wenn sie in mensch­li­chen Sied­lungs­ge­bie­ten auf­tau­chen. Dies hat der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof mit Ur­teil vom 11.06.2020 ent­schie­den. Die Schutz­ver­pflich­tung aus der Ha­bi­ta­tricht­li­nie gelte für das ge­sam­te „na­tür­li­che Ver­brei­tungs­ge­biet“, un­ab­hän­gig davon, ob die Tiere sich in ihrem ge­wöhn­li­chen Le­bens­raum, in Schutz­ge­bie­ten oder aber in der Nähe mensch­li­cher Nie­der­las­sun­gen be­fin­den. Mehr … …

Wolfsmonitoring bei Senckenberg. Interview mit Dr. Carsten Nowak

Seit rund 20 Jahren gibt es wieder Wölfe in Deutschland. Das sorgt bis heute für Kontroversen in Politik und Medien. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung wurde als Referenzzentrum für Wolfs- und Luchsmonitoring in Deutschland unter vielen weiteren Institutionen ausgewählt und untersucht seit 2010 in ihren Laboren alle bundesweit anfallenden genetischen Proben. Wissenschaftler Dr. Casten Nowak …

Wolf News Mai/Juni 2020

Wolf allgemein Neue Studie zeigt geeignete Lebensräume für Wölfe In Deutschland sind viele geeignete Lebensräume für Wölfe vorhanden. Das bedeutet: Wölfe könnten in weiten Teilen Deutschland sesshaft werden und es muss damit gerechnet werden, dass sie auch die weiteren Gebiete durchwandern. Mehr … Prüfung der Änderungen im Naturschutzgesetz des Bundes auf EU-Konformität Am 14. Mai …

Neue Studie zeigt geeignete Lebensräume für Wölfe

Habitatmodellierung und Abschätzung der potenziellen Anzahl von Wolfsterritorien in Deutschland veröffentlicht In Deutschland sind viele geeignete Lebensräume für Wölfe vorhanden. Das bedeutet: Wölfe könnten in weiten Teilen Deutschland sesshaft werden und es muss damit gerechnet werden, dass sie auch die weiteren Gebiete durchwandern. Zu diesem Ergebnis kommt eine wissenschaftliche Studie der Dokumentations- und Beratungsstelle des …

Niedersachsen: Abschuss von drei Wölfen genehmigt

Nach massiver Häufung von Nutztierrissen gibt Niedersachsen drei „problematische Wölfe“ zum Abschuss frei. Dagegen regt sich Widerstand. Aktuelle Informationen zur Lage in Niedersachsen finden Sie in unserem nächsten Newsletter Wolf Mai 2020.

Corona – Was würden Wölfe tun?

Ich frage mich in diesen schwierigen Zeiten immer wieder, wie wir am besten damit umgehen können, eingesperrt zu sein. Für mich persönlich ändert sich im Tagesablauf nicht viel. Ich sitze Zuhause, schreibe an meinem neuen Buch und drehe Gassirunden mit Shira. Aber für viele von euch wird gerade das Leben so ziemlich auf den Kopf …

Tote Wölfin aus Wiesbaden genetisch identifiziert

Von Sachsen-Anhalt nach Hessen Der am 5. Februar 2020 in der Nähe des Wiesbadener Ostbahnhofs tot aufgefundene Wolf kam aus Sachsen-Anhalt. Dies ergab die Analyse der Genproben durch das wildtiergenetische Labor des Senckenberg-Instituts. Die junge Wölfin trug demnach die Laborkennung GW1487f (GW= Grauwolf, 1487= Labornummer. f= weiblich) und stammte aus dem Rudel „Hoher Fläming“ an …

Europa: Klares Votum für den Artenschutz

Das strenge Schutzsystem für den Wolf kennt keine räumlichen Grenzen! SCHLUSSANTRÄGE DER GENERALANWÄLTIN JULIANE KOKOTT vom 13. Februar 2020 in der Rechtssache C-88/19 Bei dem von der FFH-Richtlinie geforderten strengen Schutzsystem für den Wolf handelt es sich um ein umfassendes Schutzsystem, von dem keine lokalen Ausnahmen gemacht werden können. Dies hat die Generalanwältin des EuGH …

Aktuelle Meldung: Problemwolf GW924m ist tot

Schleswig-Holstein/Nds. Fast anderthalb Jahre lang hatte ein sogenannter Problemwolf im Südwesten Schleswig-Holsteins unzählige Schafe gerissen. Jetzt ist das Tier tot. Das niedersächsische Umweltministerium bestätigte Informationen von NDR Schleswig-Holstein, wonach das Tier in einem Wald bei Gifhorn in Niedersachsen tot gefunden wurde.