Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Spanien Wolf
Typische Kennzeichen für den Iberischen Wolf (Canis Lupus Signatus) sind die helle Markierung um die Schnauze und die dunklen Streifen an den Vorderbeinen. (Foto: Juan José González Vega)

Caroline Waggershauser lebt seit 30 Jahren in Spanien. Sie engagiert sich für den Tierschutz und insbesondere für den Schutz des Iberischen Wolfes. Dass der Tierschutz in Spanien teilweise gar nicht existent ist, weiß man nicht erst seit es Stierkämpfe gibt und tausende Galgos gequält und getötet werden. Dagegen ist noch relativ wenig bekannt, welches Leid auch Wölfen (Bären und Luchsen) angetan wird: Bauch- und Wirbelsäulenschüsse, Giftköder oder Schlingfallen. „Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien“ weiterlesen

Wolf in der politischen Schusslinie

WWF
(Foto: Ralph Frank WWF)

Der Bundestag diskutierte am 2. Februar zum Wolf in Deutschland. Der WWF warnt vor einer Scheindebatte, mit der Weidetierhaltern nicht geholfen ist. „Der Ruf der AfD und der FDP nach Jagdrecht und Obergrenzen ist populistisches Schaulaufen und führt die Debatte am Thema vorbei. Den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen, trägt nicht zur Lösung der Konflikte bei. Wer Tierhaltern wirklich helfen will, setzt sich dafür ein, dass sie beim Herdenschutz schnell und unbürokratisch unterstützt werden“, sagt Dr. Diana Pretzell, Leiterin Naturschutz in Deutschland beim WWF. „Wolf in der politischen Schusslinie“ weiterlesen

Einmal um die Sonne mit den Calanda-Wölfen

Dettling

Eine Web-Dokumentarserie von Peter A. Dettling

In den vergangenen vier Jahren versuchte der renommierte Naturfotograf/Autor Peter A. Dettling die Geheimnisse der ersten Wolfsfamilie der Schweiz seit über 150 Jahren zu entlocken. Nun steht das Endergebnis fest. Ab Mitte Februar 2018 wird einmal pro Woche, über ein ganzes Jahr lang (einmal um die Sonne), via dem Internet eine Miniserie publiziert werden, die seine Reise in die Welt der ersten Wolfsfamilie der modernen Schweiz portraitieren wird. „Einmal um die Sonne mit den Calanda-Wölfen“ weiterlesen

Wissen Wolf: Räude beim Wolf. Wie gefährlich ist sie?

Immer wieder wird Räude als Grund genannt, um einen Wolf töten zu müssen. Völlig unberechtigt wie Sie hier lesen können.

Wie gefährlich ist Räude beim Wolf?

Sarcoptes Räude ist bei wilden Kaniden eine der gefährlichsten Krankheiten. In Amerika wurde sie 1909 von staatlichen Tierärzten in die Rocky Mountains eingeführt, um die örtliche Kojoten- und Wolfspopulation zu vernichten. Noch lange nach der Ausrottung der Beutegreifer existierte die Milbe weiter. Im Winter 2008 konnte ich in Yellowstone zum ersten Mal Wölfe beobachten, denen großflächig Fell fehlte. Auch Füchse können unter der Krankheit leiden.
Im Winter kann sie daher ein wichtiger Regulierungsfaktor für Wolfspopulationen sein. Es gibt mehr Fälle von Räude, wenn die Populationszahlen steigen. Eine Ansteckung von Haustieren, seltener auch Menschen, ist zwar möglich, lässt sich jedoch gut behandeln.
„Wissen Wolf: Räude beim Wolf. Wie gefährlich ist sie?“ weiterlesen

Wolfsmeldungen und Fake News

Medien: Was ist echt und was ist Panikmache?

Gerade bereite ich den neuen Newsletter Wolf & Co vor und habe bisher aus den zahlreichen Wolfsmeldungen etwa 80 Prozent aussortiert, weil es sich um keine „realen“ Meldungen, sondern um Vermutungen, Annahmen und Fake News handelt.

Wolfsmeldung Lüge und Wahrheit
Was ist wahr und was ist Lüge oder Manipulation? (Foto: geralt/pixabay)

Einige Wolfsmeldungen in der Presse strotzen nur so vor fachlicher Unkenntnis, Ignoranz und Sensationshascherei. Je nachdem, welche Zeitschrift berichtet oder welcher Gesinnung der Redakteur ist, wird das Auftreten von Wölfen entsprechend zurechtgebogen. Wenn wir Schlagzeilen lesen wie „Raubtier verfolgt Landwirt“, „Schafe offenbar von Wölfen gerissen“, „Tote Kälber – war es ein Wolf?“ können wir sie bildlich vor uns sehen: Blutrünstige Wölfe, die über ein Schlachtfeld von gerissenen Tierkadavern steigen, um anschließend unschuldige Menschen zu verfolgen.
„Wolfsmeldungen und Fake News“ weiterlesen

Minnesota Winter – Making of – Teil IV

Minnesota Winter – Hintergründe und Geschichten

Minnesota Winter

Lesung auf schwankendem Grund – Premierenlesung in Berlin

13. September 2013

Am Donnerstag (12. September 2013) ist Premiere von »Minnesota Winter« in Berlin. Ich stehe um 5 Uhr auf und bin in 7 ½ Stunden Zugfahrt in Berlin. Der Aufbau-Verlag hat sich große Mühe gegeben und ein abenteuerliches Ereignis daraus gemacht. Die Teilnehmer kommen zu einer »Pauschalreise in die Wildnis« auf den Müggelsee, und gelesen wird auf der Spreearche, einem kleinen, schwimmenden Holzhaus-Restaurant. Einfach, urig und mit einer fantastischen Küche. Ein Dank an Frau Remy (beim Aufbau-Verlag zuständig für Lesungen), die die tolle Örtlichkeit ausfindig gemacht hat. „Minnesota Winter – Making of – Teil IV“ weiterlesen

Rezension: Stille. Ein Wegweiser

Stille

Stille. Ein Wegweiser
Erling Kagge
Insel Verlag, 2017
144 Seiten
ISBN 978-3458177241
14,00 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Lange hat Erling Kagge sich mit diesen drei Fragen beschäftigt. Angeregt durch Freunde und Wegbegleiter wie Marina Abramoviã, Jon Fosse, Elon Musk und Oliver Sacks, ist er in seinem Buch zu dreiunddreißig Antworten gekommen. Entstanden ist ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden – überall dort, wo es laut ist.
Dieses atemberaubende Buch lehrt uns, die kostbaren Momente der Stille zu finden – ob in der Antarktis oder auf dem Mount Everest oder in einem Zug während des Berufsverkehrs.

Stille

„Rezension: Stille. Ein Wegweiser“ weiterlesen

Brandenburg: NABU fordert: Hetzkampagne einstellen!

news

Bauernbund Brandenburg macht Jagd auf den Wolf

Während gestern der Landtagsauschuss für Landwirtschaft einen sachlichen Meinungsaustausch mit Prof. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz führte, setzte der Bauernbund seine Hetzkampagne gegen den Wolf in Brandenburg fort. Wieder wurde mit falschen Behauptungen und Hinweisen auf offenen Rechtsbruch Stimmung gegen ein vernünftiges Zusammenleben mit dem Wolf gemacht.  „Brandenburg: NABU fordert: Hetzkampagne einstellen!“ weiterlesen

Niedersachsen: Wolf in Walsrode – Besenderung wird vorbereitet

news

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz weist im Zusammenhang mit dem umherstreifenden Wolf in Walsrode und Umgebung darauf hin, dass Sichtungen an die Landesjägerschaft oder das Wolfsbüro gemeldet werden sollten. Die Sichtungsmeldungen aus der Region werden derzeit nachrecherchiert und ausgewertet. Dazu sagte Umweltminister Olaf Lies: „Ich habe angeordnet, dass eine Besenderung vorbereitet wird. Sollte sich der Wolf Menschen auffällig nähern, wird mit der Besenderung begonnen.“ „Niedersachsen: Wolf in Walsrode – Besenderung wird vorbereitet“ weiterlesen

Minnesota Winter – Making of – Teil III

Minnesota Winter – Hintergründe und Geschichten

März 2013

Trailer, Trailer und kein Ende

Jedes Buch braucht einen Trailer … oder nicht? Offensichtlich gehört ein Buchtrailer inzwischen zum unverzichtbaren Werbemittel auf der Webseite eines Autors. Neben der Leseprobe soll er neugierig auf das Buch machen. Daher ist es wichtig, Atmosphäre und Gefühle mit dem Trailer auszudrücken.
Verlage finanzieren keine Trailer (mehr), und ein professionell gemachter Kurzfilm kann leicht das doppelte kosten, von dem, was das Buch einbringt. Wir sprechen hier vom oberen dreistelligen bis vierstelligen Eurobereich.
Was also tun? „Minnesota Winter – Making of – Teil III“ weiterlesen