Weidetierhaltung und Wölfe

News

Weidetierhaltung und Wölfe: Verbände begrüßen Einrichtung eines nationalen Herdenschutzzentrums
Verbände stellen Konzeptpapier für Herdenschutzzentrum vor / Ausgestaltung muss betroffene Gruppen einbeziehen und Raum zum Austausch geben

Ein bundesweites Bündnis mit elf Verbänden aus Landwirtschaft und Nutztierhaltung, Jagd sowie Natur- und Tierschutz begrüßt die in 2021 geplante Einrichtung eines nationalen Kompetenzzentrums „Weidetierhaltung und Wolf“ bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Es ist dringend notwendig, die vielfältigen Erfahrungen mit Herdenschutz in den unterschiedlichen Wolfsregionen Deutschlands auf Bundesebene institutionell zusammenzuführen.

„Weidetierhaltung und Wölfe“ weiterlesen

Wissen Wolf: Wolf-Hund-Hybriden – schützen oder entnehmen?

Deutschland und seine Bastarde. Wolf-Hund-Hybriden – schützenswert oder Gefahr und Entnahme?

In freier Wildbahn kommt es zu einer erfolgreichen Verbindung zwischen einem Wolf und einem Hund. Wie soll mit diesen Mischlingen / Hybriden umgegangen werden? Stehen sie unter Schutz, stellen sie eine Gefahr für die Menschen und ihre Haustiere oder der gesamten Art Wolf dar und sind sie daher zu entnehmen, zu töten? Wie erkennt man sie und gibt es auffällige Verhaltensweisen? Wie viele gibt es überhaupt?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die wissenschaftliche Arbeit von Claudia Altenberger.

Lesen Sie auch diesen Artikel in unserer Rubrik „Wissen Wolf“ zum Thema: Wolfshybriden

Weihnachtsgrüße und Buchtipps

Mein Weihnachtsengel

Dies ist seit 15 Jahren das erste Weihnachten ohne meine Hündin. Mein Herz ist erfüllt von Trauer und Sehnsucht nach Shira, aber auch von Dankbarkeit für all die lieben, tröstenden Worte, die ich in den letzten Tagen und Wochen von Ihnen erhalten habe.
Viele, die mir geschrieben haben, erzählten von ihren alten oder verstorbenen Hunden. Es tut gut, zu wissen, dass wir nicht alleine sind. Das Leben geht weiter und unsere Lieben werden immer bei uns sein.

„Weihnachtsgrüße und Buchtipps“ weiterlesen

Wolf News Dezember 2020

Seit 1991 ist unser Dezember-Newsletter traditionell ein Newsletter der guten Nachrichten.
Vielleicht geht es Ihnen auch so, dass Sie die vielen schlechten Nachrichten nicht mehr hören mögen. Umso schöner, wenn man sich auf das Gute konzentrieren kann. Jede gute Nachricht ist ein Geschenk. Dieser Newsletter ist unser Geschenk für Sie.

Wolf/Allgemein
Jüngere Menschen freuen sich mehr über Wölfe als Ältere
Während ältere Menschen sich tendenziell eher Sorgen über die Ausbreitung der Wölfe machen, finden es viele Jüngere spannend, dass diese Tierart sich in Deutschland immer mehr heimisch fühlt.
Mehr …

„Wolf News Dezember 2020“ weiterlesen

Schwedische, finnische und russische Wölfe eng verwandt

Der Ursprung des skandinavischen Wolfs ist seit langem ein umstrittenes Thema.

Eine neue Studie von Forschern der Universität Uppsala liefert nun neue Erkenntnisse: Der skandinavische Wolf stammt ursprünglich aus Finnland und Russland, und im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Wolfspopulationen sind in seinen Genen so gut wie keine Hinweise auf Verpaarungen von Wölfen und Hunden zu finden. Die Forscher analysierten genetisches material von mehr als 200 Wölfen und veröffentlichten ihre Studie in der Zeitschrift „Evolutionary Applications“.

„Schwedische, finnische und russische Wölfe eng verwandt“ weiterlesen

Der Fischotter ist Tier des Jahres 2021

Fischotter (Foto: Deutsche Wildtierstiftung)

Dieser Wassermarder ist ein Alleskönner!

Er ist Meisterschwimmer, Pelzträger, Fischliebhaber und jetzt auch Tier des Jahres 2021: der Fischotter (Lutra lutra). Der Einzelgänger mit Schwimmflossen zwischen den Zehen ist ein vielseitiges Wildtier: Kaum ein anderes Säugetier verbindet die Elemente Land und Wasser so perfekt wie er. Wo Otter sich wohlfühlen, ist die Natur noch intakt. An stehenden und fließenden Gewässern mit natürlich bewachsenen und schilfreichen Uferzonen findet der wendige Wassermarder Unterschlupf und Nahrung. Doch verbaute und kanalisierte Gewässer, trockengelegte Feuchtgebiete und die Vernichtung von Uferrandzonen minimieren die Überlebenschance dieser Art.

„Der Fischotter ist Tier des Jahres 2021“ weiterlesen

Haustiere – Lebensgefahr an Silvester

In der Silvesternacht leiden viele Tiere. (Foto: TASSO e.V.)

Hunderte Haustiere werden wieder entlaufen – TASSO gibt Tipps für den Jahreswechsel
Corona-bedingt ist in diesem Jahr auch an Silvester vieles anders: Öffentlich veranstaltete Silvesterfeuerwerke sollen untersagt werden, einige Städte und Gemeinden haben ein Böllerverbot für belebte Plätze ausgesprochen oder Tabuzonen eingerichtet. Jedoch bleibt ein generelles Böllerverbot in Deutschland eher unwahrscheinlich. Vielerorts werden wieder knallende und zischende Feuerwerkskörper zu hören sein, der Nachthimmel wird in grellen Farben erscheinen – und hunderte Tiere werden wieder entlaufen. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die Europas größtes kostenloses Haustierregister betreibt, gibt Tierhaltern daher wichtige Tipps rund um den Jahreswechsel.

„Haustiere – Lebensgefahr an Silvester“ weiterlesen

Buchtipp: Unsere verborgene Natur

Unsere verborgene Natur: Honig hören, die Himmelsrichtung fühlen, die Dämmerung riechen
Wie wir unser angeborenes Gespür für die Natur wiederentdecken
Tristan Gooley
Ludwig Buchverlag
416 Seiten
ISBN 978-3453281288
22,00 €

Zu beziehen über den örtlichen Buchhandel oder online im Autorenwelt-Shop

Inhalt
Wer Tristan Gooley auf seinen packenden Erzählpfaden folgt, erfährt Erstaunliches: Vögel und Blumen, die von nahen Gewässern erzählen, Farne, die den Norden zeigen, Wolkenfarben, die von entfernten Böden berichten – in der Natur wimmelt es von unterschiedlichsten Zeichen, die zeigen, wie alles zusammenhängt. Was unseren Vorfahren noch selbstverständlich war, die sich von den Botschaften der Natur intuitiv leiten ließen, können auch wir wieder lernen. Das Faszinierende: Die Zeichen sind überall, ob Wolken, Sterne, Sonne, Sträucher – Flora und Fauna werden nach der Lektüre nicht mehr nur einfache Umgebung sein, sondern uns Geschichten erzählen: über die Natur und unsere Umwelt, deren Teil wir sind.

„Buchtipp: Unsere verborgene Natur“ weiterlesen

Buchtipp: Projekt Green Zero

Projekt Green Zero: Können wir klimaneutral leben?
Mein konsequenter Weg zu einer ausgeglichenen Ökobilanz
Mit einem Vorwort von Eckart von Hirschhausen
Dirk Gratzel
Ludwig Buchverlag, 2020
256 Seiten
ISBN 978-3453281295
18,00 €

Zu beziehen über den örtlichen Buchhandel oder online im Autorenwelt-Shop

Inhalt
Ist es möglich, den eigenen ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum zu reduzieren und sogar die bisher angehäuften Klimaschulden wieder auszugleichen?
Dirk Gratzel tritt den Beweis an: Er hat fest vor, künftigen Generationen keine ökologischen Schulden zu hinterlassen.

„Buchtipp: Projekt Green Zero“ weiterlesen