Montana: Bisons kehren in den Schutz der Indianer zurück

Foto: Elli H. Radinger

Die verbündeten Indianerstämme der Salish und der Kootenai haben „ihre“ Bisons zurück in ihrem Reservat in den Flatlands im Staat Montana im Nordwesten der USA. Seit Urzeiten hing das Leben der Ureinwohner von den Bisons ab. Der Bison war ein wichtiger Bestandteil des kulturellen und das zeremoniellen Lebens der Indianer. Doch im 19. Jahrhundert mussten die Einheimischen etwas erleben, was sie immer für unvorstellbar hielten. Der Bison begann zu verschwinden, weil weiße Siedler die Tiere jagten bis sie nahezu ausgestorben waren.
Mehr …

Das ist eine wunderbare Nachricht. Ich bin ein großer Bison-Fan und habe immer wieder über die faszinierenden Tiere geschrieben, zuletzt im Kapitel „Land der Bisons“ in meinem Buch „Das Geschenk der Wildnis“.

So Nicht ! GzSdW fordert: Wolfmanagement muss auf den Prüfstand

Presseerklärung der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V. zum Abschuss der Wolfs-Fähe in Löningen

(Rumeltshausen, 12.02.2021)
Wie das Niedersächsische Umweltministerium mitgeteilt hat, wurde In der Nacht zum Donnerstag, 11. Februar 2021 die letale Entnahme eines Wolfs aus dem Rudel Herzlake vollzogen. Die Gesellschaft zum Schutz der Wölfe kritisiert das Vorgehen des Ministeriums auf das Schärfste. „Mit dem Vorgehen des Ministeriums, diese und vermutlich einige weitere Ausnahmegenehmigungen geheim zu halten, wurde den Naturschutzverbänden jegliche Möglichkeit genommen, vor einem Abschuss die Rechtmäßigkeit der Maßnahmen zu bewerten und eventuell überprüfen zu lassen“, so Peter Blanché, 1. Vorsitzender der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V.

„So Nicht ! GzSdW fordert: Wolfmanagement muss auf den Prüfstand“ weiterlesen

Niedersachsen: Abschuss eines Wolfes aus dem Rudel Herzlake bei Löningen

Am Vormittag des heutigen 11. Februar 2021 wurde das Niedersächsische Umweltministerium über den Vollzug der aktuell geltenden Ausnahmegenehmigung informiert. In der Nacht zu Donnerstag wurde im Geltungsbereich der Genehmigung ein Wolf getötet.

Der Kadaver wird aktuell routinemäßig vom NLWKN geborgen. Eine genetische Untersuchung zur Identifizierung des Wolfs wird eingeleitet.
Der Vollzug wurde vor Ort von den zuständigen Kreisjägermeistern koordiniert. Um die mit dem Vollzug befasste Person vor Übergriffen zu schützen, wird ihre Identität nicht bekannt gegeben. Dabei ist sichergestellt und auch gesetzliche Voraussetzung nach § 45a Absatz 4 Bundesnaturschutzgesetz, dass nur geeignete Personen den Vollzug vornehmen.

„Niedersachsen: Abschuss eines Wolfes aus dem Rudel Herzlake bei Löningen“ weiterlesen

Geheime Abschusslisten, ungenügender Herdenschutz, kaum Dialogbereitschaft: WWF und NABU kritisieren Niedersachsens Wolfsmanagement scharf

Der WWF Deutschland und der NABU kritisieren das Niedersächsische Wolfsmanagement als intransparent und artenschutzrechtlich fragwürdig. Derzeit wisse niemand, wie viele und welche Wölfe auf den geheimen Abschusslisten der Landesregierung stehen. Informationen über sogenannte „Ausnahmegenehmigungen vom strengen Schutz“ werden nur unvollständig herausgegeben und Auskunft über die betroffenen Landkreise und Wolfsindividuen verweigert. Hierdurch würden die Anforderungen des Umweltinformationsgesetzes sowie des Artenschutzrechtes, so die Einschätzung von WWF und NABU, nicht pflichtgemäß umgesetzt. Anstatt durch die intransparente Zulassung von Abschüssen und die geplante Aufnahme des Wolfes in das Jagdgesetz Weidetierhaltern zu suggerieren, es gäbe schnelle und einfache Lösungen abseits des Herdenschutzes, sollte die Förderung von Herdenschutzmaßnahmen endlich beschleunigt werden.

„Geheime Abschusslisten, ungenügender Herdenschutz, kaum Dialogbereitschaft: WWF und NABU kritisieren Niedersachsens Wolfsmanagement scharf“ weiterlesen

Wie kalt ist kalt?

Weil gerade so viel darüber gejammert wird, wie kalt es bei uns in Deutschland ist, habe ich ein paar Fotos von Yellowstone aus dem Jahr 2014 herausgesucht.

DAS war kalt: Minus 46° Celsius

Foto: Doug McLaughlin

Wir mussten die Wolfsbeobachtungen zeitlich reduzieren und konnten nur noch mit Gesichtsschutz (Christine) oder mit (Kunst)fell um die Kapuze (ich) arbeiten

Foto: Elli Radinger

Carols Wimpern froren ein

Foto: Elli Radinger

Und das war die übliche Schneehöhe in einem Montana Winter

Foto: Elli Radinger

Im Gegensatz zu uns machte dem Bison die Kälte nichts aus.

Foto: Elli Radinger

Besonders schön sahen im Winter die Hot Springs aus

Foto: Elli Radinger

Umweltministerium trennt sich von zwei Wolfsberatern – Abschussgenehmigungen für Wölfe bleiben nicht öffentlich

News

Das Niedersächsische Umweltministerium hat mit sofortiger Wirkung zwei seiner ehrenamtlichen Wolfsberater von ihren Aufgaben entbunden. Grund waren die übermäßig kritischen und unangemessenen Äußerungen zur Wolfspolitik des Landes. Die beiden Wolfsberater hatten sich im Rahmen ihrer Tätigkeit als Vorsitzender bzw. stellvertretener Vorsitzender eines Wolfsschutzvereins wiederholt öffentlich gegen Entscheidungen des Ministeriums, aber auch gegen die geltende Wolfsverordnung ausgesprochen.

„Umweltministerium trennt sich von zwei Wolfsberatern – Abschussgenehmigungen für Wölfe bleiben nicht öffentlich“ weiterlesen

Wolf Magazin Newsletter Februar 2021

News

Der Newsletter Februar 2021 kommt in den nächsten Tagen in Ihr E-Mail-Postfach. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Meldungen.

In eigener Sache
– Interview Elli Radinger
– Signierte Bücher von Elli Radinger
– Seminar „Wald und Wolf“
Nachrichten Wolf & Co
Brandenburg
– Freigabe des ganzen Rudels Brandenburger Koalition will Wölfe schneller abschießen lassen
– Die Angst vor dem Wolf – Bewusste Fake-News wie in Burgwall nehmen zu
Mecklenburg-Vorpommern
– Backhaus erteilt Obergrenze für Wolfsbestände Absage
Thüringen
– Wölfin im Wartburgkreis standorttreu
– Luchs aus Polen schleicht durch Thüringen
Hessen
– Bekommt Hessen bald sein erstes Wolfsrudel?
– Mehr Geld, mehr Zäune oder Abschuss? Debatte um Wölfe geht weiter
Niedersachsen
– Wolf-Abschuss: Grüne erwägen Klage gegen Landesregierung
Baden-Württemberg
– Luchs/BW
– Forscher: Künftig 100 Wölfe
– Gericht lehnt Eilantrag auf Abschuss der Wölfin „Gloria“ ab
NRW
– Entwicklung im Wolfsgebiet Schermbeck
– Risse durch Wölfe und Sichtungen sind nachgewiesen
Bayern
– Wolf vs. Vieh: Neues Projekt unterstützt bayerische Bauern
– Der Wolf, der keiner war
– Noch zieht der Wolf einsam durch den Truppenübungsplatz Hohenfels
Schweiz
– Luchs/Schweiz
– Goldschakal/Schweiz
– Einzelne Wölfin von Wolfsrudel gerissen
– Zwei weitere Wölfe von Zug getötet
– Torgon: Jungwolf tot aufgefunden
USA
– Wölfe in Amerika sind nicht mit dem Dire Wolf verwandt
Hund Allgemein
– Dank Corona sind Hunde das neue Toilettenpapier

Wenn Sie den Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie dies hier kostenlos tun.
Vergessen Sie nicht, dass Sie nach Ihrer Anmeldung einen Link per Mail erhalten, den Sie bestätigen müssen.

Wolf Magazin Newsletter Januar 2021

news

Der Newsletter Januar 2021 kommt in den nächsten Tagen in Ihr E-Mail-Postfach. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Meldungen.

In eigener Sache
– Online-Lesungen und Video-Konferenzen
– Seminar „Wald und Wolf“
– „The Wisdom of Wolves“
– Signierte Bücher
– TV-Tipps: Wolf
Happy Birthday, Greta
Wissen Wolf
– Deutschland und seine Bastarde. Wolf-Hund-Hybriden
– „Leitfaden Elektrozäune“
Wolf allgemein
– Die Angst und der Wolf. Schießen oder schützen?
– Wölfe, Luchse und Co. gestalten ihre Lebensräume
– Weidetierhaltung und Wölfe
Sachsen-Anhalt: Mehr Wölfe in Sachsen-Anhalt: Nutztierrisse
Thüringen: Unterstützung bei Wolf-Schutzmaßnahmen verlängert
Brandenburg: Wolf auf der Autobahn 10 überfahren
NRW
– Wolfsrudel am Niederrhein
– Shetlandpony auf Weide gerissen – mögliche Wolfsattacke (+ Leserbrief)
Niedersachsen
– Toter Wolf wurde vermutlich angeschossen
– NABU reicht Beschwerde gegen Wolfsverordnung bei EU ein
Bayern
– Für den Menschen ungefährlich, von Tierhaltern gefürchtet: der Wolf
– Toter Wolf gefunden
Tschechien: GPS-Tracking: Wissenschaftler beobachten Wölfin im Böhmerwald
Österreich: Wolf in Salzburg: Aufhebung des Abschussbescheids
Niederlande: Wolfsrudel tapst in Kamerafalle
Schweiz
– Abschussgesuch für die Regulierung des Beverinrudels abgelehnt
– Wieder ein junger Wolf im Bündner Oberland überfahren
– Zwei Wölfe zwischen Surava und Alvaneu vom Zug erfasst
Kanada: Neue Erkenntnisse über Eiszeit-Wölfe
Dies und das: GoNature: Tausend Möglichkeiten, sich für die Natur einzusetzen

Den kompletten Inhalt erhalten Sie in den nächsten Tagen in Ihr Postfach.
Wenn Sie den Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie dies hier kostenlos tun: https://www.wolfmagazin.de/newsletter/

Leitfaden Elektrozäune – Herdenschutz gegen den Wolf veröffentlicht

Gemeinsam mit der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau hat der Verband Deutscher Elektrotechniker VDE den „Leitfaden Elektrozäune – Herdenschutz gegen den Wolf VDE SPEC 90006 V1.0“ veröffentlicht.

Die VDE SPEC ist ein Instrument, mit dem Innovationen aus der Elektro- und Informationstechnik schnell dem Markt zur Verfügung gestellt werden können. Wie man dem Vorwort dieses Leitfadens dieser VDE SPEC entnehmen kann, ist diese VDE SPEC nicht Bestandteil des VDE-Vorschriftenwerks oder des Deutschen Normenwerks. Diese VDE SPEC ist insbesondere auch keine Technische Regel im Sinne von § 49 EnWG.
Damit hat dieser Leitfaden keine Rechtsverbindlichkeit, bekommt jedoch durch die offizielle Zusammenarbeit zwischen der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und dem Verband Deutscher Elektrotechniker VDE ein besonderes Gewicht.
Den Leitfaden können Sie hier herunterladen …

Seminar: Wölfe und Bäume – Termine 2021

Bäume
Foto: Gunther Kopp

Seminar Wölfe und Bäume – Termine 2021

Erleben Sie ein unvergessliches Seminar mit Elli Radinger, Deutschlands bekanntester Wolfsexpertin. Seit der Wolf in Deutschland zurückgekehrt ist, beherrschen noch immer Mythen die Diskussion. Elli Radinger berichtet über die neuesten Erkenntnisse aus der Wolfsforschung und zeigt bisher noch unveröffentlichte Filmsequenzen über die Wölfe von Yellowstone. Nachmittags erkunden Sie das geheime Leben der Bäume und werden dabei von einem Waldexperten aus Peter Wohllebens Waldakademie geführt. „Seminar: Wölfe und Bäume – Termine 2021“ weiterlesen