Rezension: Altsein ist auch nur ein Teil vom Ganzen

AltseinAltsein ist auch nur ein Teil vom Ganzen
Eine Hundegeschichte, die Herzen und Augen öffnet
Axel Bethke
Mariposa Verlag, 2017
148 Seiten
ISBN 978-3946424109
14,00 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Hunde und Menschen verbindet im Alter besonders viel: Lebenserfahrung, manchmal sogar Weisheit, ein geringer gewordener Bewegungsdrang, den geduldigen Genuss des Nichtstuns, das Bedürfnis regelmäßiger Handlungsabläufe. Es geht nicht mehr um das große Ziel; eher ums Wachsen, ums gemeinsame Erleben und Entdecken dessen, was noch möglich ist.

Rezension
Der Autor von „Altsein …“ ist ein ehemaliger Sozialarbeiter und nach eigenen Angaben „religiöser Atheist“. Nachdem er lange Zeit in den einsamen Wälder von Litauen verbracht hat, lebt er nun zurückgezogen mit seinen beiden Hunden Kira und Grassy am Rande einer Kleinstadt im Harz. Die Natur und die Tiere geben ihm immer Mut und Kraft zum Leben und erfüllen auch heute noch alles, was er braucht.

In seinem Buch erzählt Bethke vom Leben mit seinen alten Hunden. In kleinen Geschichten berichtet er über deren Eigenarten und Erlebnisse und ergänzt sie mit Zitaten, Gedichten und Fotos – stets nachdenklich, oft philosophierend und immer liebevoll. Der fast siebzigjährige Autor spricht uns allen, die wir auch schon ein längeres Leben hinter uns haben, aus der Seele. Wir erkennen uns selbst wieder mit unseren Zipperlein und unserem „Alltagsgejammere“. Aber das lassen Bethke und seine Hunde nicht zu. Vielmehr nehmen sie uns an die Hand und zeigen uns immer wieder, wie sehr sich dieses Leben lohnt – trotz mancher Beschwerlichkeiten.

Hinter „Altsein …“ steckt die tiefe Philosphie eines gelebten Lebens. Es geht um Erinnerungen, um Respekt und Achtung – nicht nur vor den Hunden, sondern auch vor dem eigenen Menschsein. Und es geht vor allem um eine große Liebe zur Schöpfung.

„Altsein …“ verleitet uns zum Träumen. Gerade in der heutigen, hektischen Zeit ist es ein stilles und wohltuend entspannendes Buch.